Laser-Technik


Diodenlaser LINA-60i 810

 

Der LINA-60i 810 ermöglicht neben der Behandlung punktuell vaskulärer Hautveränderungen im Gesicht/Kopfhaut/Genitale auch die Therapie von Besenreisern sowie effektive chirurgische und ablative Eingriffe. Die Wellenlänge 810 nm zeichnet sich durch die gute Absorption im Hämoglobin und Melanin aus. // Herpes behandelbar 

 

Vorteile

  • effektive und sichere Behandlung  (Entfernung )von kleinen und großen Gefäßen
  • hohe Eindringtiefe und selektive Hämoglobinabsorption
  • Behandlung von oberflächlichen und tief liegenden Gefäßen
  • Therapie entzündlicher Gelenkschmerzen
  • geringes Schmerzempfinden
  • vielseitiges Anwendungsspektrum

CO2-Laser MedArt 610

Der MedArt 610 CO2-Laser eignet sich neben Behandlungen oberflächlicher Hautläsionen  wie  Warzen und  Blutschwämmchen auch für chirurgische Anwendungen.   Keratosen, Fibrome,   Papillome, Zysten,  Koagulation, Frenulumentfernung beim Mann, pigmentierte Altersflecken, Herpes labialis, Condylomata acuminata am Penis  und Schambereich (wenn zB Salbenbehandlung kein Erfolg zeichnet)

 

Der Laser arbeitet gepulst  (verdampft Gewebe)  oder ungepulst   : hier schneidet der Laser ,ohne dass es blutet.

 

auch geeignet als "Palliativmaßnahme" zur unblutigen Freilegung der Eichel beim "alten" Mann mit Kontraindikation zur OP in Narkose.